Über uns

Tradition seit
über 100 Jahren

1900 eröffnete der Konditormeister Ludwig Emil Peters zu Pfingsten in Bad Harzburg im Haus Reddersen in der Herzog-Wilhelm-Straße das Café Peters. Er hatte nur einen kleinen Laden mit 2 Tischen und je 2 Stühlen zur Verfügung. Seine Weinkuchen aus Mürbeteig mit Früchten und die Mohrenköpfe waren mit der Zeit so gefragt, so dass er sich vergrößern musste.

Mehr erfahren

Emil Peters
Die Eröffnung

1919 Umzug in das heutige Café Peters in der Herzog-Wilhelm-Str. 106. Das Café stieg auf Grund seiner hervorragenden Konditoreiprodukte in den nächsten Jahren zu einem der renommiertesten Häuser in Bad Harzburg auf. Emil Peters sind auch die wunderbaren Sponblätter, ein wahrer Genuss für Kenner, zu verdanken. Sie werden bis heute nach Originalrezept in der Konditorei "Café Peters" hergestellt! In den Kriegsjahren musste das Café geschlossen werden.

1952 dann Wiedereröffnung durch Emil Peters, dem damals ältesten Konditormeister im Lande Braunschweig. Nach dessen Tod mit 96 Jahren hielten seine beiden Töchter die Tradition am Leben.

1975 Mit großem Engagement führten Elisabeth und Erich Lang das Café Peters wieder zu altem Glanz. Die Gasträume von insgesamt 260 m² Fläche wurden aufwendig renoviert und in eine ansprechende Atmosphäre verwandelt. Auf dem Produktionsprogramm standen wie heute ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenangebot von höchster Qualität; sowie feinste Pralinen in eigener Herstellung.

Der Café Peters Onlineshop

Konditoren aus Leidenschaft

Café Peters

Telefon: 05322 2827

E-Mail: info@cafepeters.de

Herzog-Wilhelm-Str. 106

38667 Bad Harzburg